1. Wo finde ich meinen Stromzähler ?

Der Stromzähler befindet sich entweder direkt in Ihrer Wohnung, im Treppenhaus, im Dachgeschoss oder im Keller.

In einigen Wohnanlagen hat jedoch nur der Hausmeister Zugang zu den Zählern der jeweiligen Mietparteien.

2. Wie erkenne ich die Zählernummer?

Die Zählernummer befindet sich auf dem Stromzähler und wird durch eine größere Schrift hervorgehoben. 

Zudem können Sie Ihre Zählernummer auf Ihrer Stromrechnung finden. 

 

 

3. Was bedeutet eine "Eichgültigkeit des Stromzählers"?

Alle Stromzähler unterliegen der eichrechtlichen Überwachung und werden turnusmäßig ausgetauscht.

Die Eichgültigkeit der Modernen Messeinrichtung beträgt 8 Jahren, bei einem Ferrariszähler (schwarzer Zähler) beträgt die Eichgültigkeit 16 Jahre.

Sollte Ihr Eichstempel am Stromzähler diese Zeit überschreiten, so ist es möglich, dass der Zähler trotzdem eine gültige Eichung hat.

Grund hierfür ist das sogenannte Stichprobenverfahren, ein amtlich anerkanntes Verfahren, bei dem die Eichgültigkeit automatisch um 5 Jahre verlängert wird.

4. Wo melde ich eine Fehlfunktion meines Stromzählers?

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Zähler nicht richtig funktioniert.

Sie erreichen uns unter der Telefonnummer 07821 280-914.

Gerne können Sie uns auch eine E-Mail an metering@netze-mittelbaden.de schreiben. 

5. Wer liest meinen Zählerstand ab?

Zählerstände, für die Jahresabrechnung, werden in unserem Versorgungsgebiet durch die Netze Mittelbaden abgelesen.

Das geschieht entweder persönlich vor Ort oder Sie erhalten eine Ablesekarte. Jeder Ableser ist mit einem Dienstausweis ausgestattet.

Am Anfang und am Ende einer Strombelieferung, zum Beispiel bei einem Umzug, lesen Sie den Stand des Zählers selbst ab.