Das Überlandwerk Mittelbaden leitet die Umsatzsteuersenkung im Rahmen des Konjunkturpakets der Bundesregierung vom 01.07.2020 bis 31.12.2020 auf die erbrachten Lieferungen und Leistungen vollständig an Sie weiter.

Was bedeutet das für Sie?

Sie müssen nichts unternehmen.

Die Senkung des Umsatzsteuersatzes von 19%  auf 16% wird automatisch in Ihrer nächsten Rechnung berücksichtigt und ausgewiesen.

Auch der monatliche Abschlag ändert sich zunächst nicht. Die Verrechnung des reduzierten Umsatzsteuersatzes erfolgt automatisch mit der nächsten Rechnung.

Weitere Informationen können Sie gerne in unseren FAQ´s nachlesen.

FAQ´s zur Umsatzsteuersenkung

Welche Änderungen ergeben sich aus der Umsatzsteuersenkung?

Der Gesetzgeber hat für den Zeitraum vom 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 eine Absenkung des Umsatzsteuersatzes („Mehrwertsteuer“-Satzes) von 19% auf 16% beschlossen. Die Absenkung ist für diesen Zeitraum auch auf die Abrechnung der Stromlieferung von Einspeisern an den Netzbetreiber im Rahmen des Gutschriftverfahrens anzuwenden.

Ab wann wirkt sich die Umsatzsteuersenkung aus?

Die Senkung des Umsatzsteuersatzes wird automatisch auf der nächsten Jahresendabrechnung bzw. ab der Monatsabrechnung für Juli 2020 nachvollziehbar und übersichtlich ausgewiesen.

Wie sind die Abschlagszahlungen betroffen?

Grundsätzlich wird die Umsatzsteuersenkung bei der Jahresendabrechnung berücksichtigt. Eine Anpassung der Abschlagszahlungen ist deshalb nicht notwendig.

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 30. Juni 2020 bestätigt, dass Abschläge mit 19% Umsatzsteuer im Zeitraum vom 01. Juli 2020 bis 31. Dezember 2020 nicht angepasst werden müssen, wenn die Berücksichtigung der abgesenkten Steuersätze in der Jahresend­abrechnung erfolgt.

Welche Auswirkungen hat dies bei einer Umsatzsteuervoranmeldung?

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 30. Juni 2020 bestätigt, dass es nicht beanstandet wird, wenn vorsteuerabzugsberechtigte Kunden aus Abschlags­rechnungen einen Vorsteuerabzug auf der Grundlage von 19% Umsatzsteuer geltend machen und der Vorsteuerabzug für die gesamte Leistung erst auf der Grundlage einer Endabrechnung korrigiert wird.

Wenden Sie sich bei weiteren Fragen hierzu bitte an Ihren Steuerberater.

Wie lange gilt der neue Umsatzsteuersatz?

Der abgesenkte Umsatzsteuersatz gilt für den Zeitraum vom 01. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020.

Müssen Sie aktiv werden, um von der Umsatzsteuersenkung zu profitieren?

Nein, Sie müssen nichts weiter unternehmen. Die Umsatzsteuersenkung wird von uns automatisch in der Monats- oder Jahresendabrechnung berücksichtigt.

Es wurde keine Ablesung durchgeführt. Wie können Sie sichergehen, dass Ihre Einspeisung in dem Zeitraum vom 01. Juli bis 31. Dezember 2020 richtig berücksichtigt wird?

Eine Ablesung zum 30.06.2020 ist grundsätzlich nicht erforderlich, da unser Abrechnungssystem die Energiemengen rechnerisch abgrenzt. Wenn Sie möchten, können Sie uns jedoch Ihren Zählerstand bequem per Mail an einspeiser@uewm.de senden.